Lesenswert

Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Eine Sex-Tramperin, zwei Journalisten, keine Recherche

Gestern haben Daniel Riedel und Andrea Cattani im "Blick am Abend" eine halbe Seite mit der Geschichte "Sex-Tramperin reist durch China" gefüllt. Die Chinesin Ju Peng wolle ohne Geld durchs Land reisen und für Unterkunft und Essen mit Männern ins Bett gehen. Mittlerweile hat aber sogar Bild.de gemerkt, dass die Story ein Fake ist. Es handelt sich um einen Werbefeldzug des chinesischen Dating-Portals Youjia. Nun könnte man sich fragen, ob die Blick-am-Abend-Journalisten überhaupt recherchiert oder einfach nur Trash-Blätter wie die "Daily Mail" abgeschrieben haben. Ich hätte aber nur eine Frage, denn auch auf blickamabend.ch ist noch nichts dergleichen passiert: Wie lange dauert es noch, bis der "Blick am Abend" eine ebenso grosse Korrektur bringt?