Lesenswert

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Made in Zürich

"Made in Bern" - bereits seit 2014 werden touristische Angebote im Kanton Bern unter einer gemeinsamen Marke beworben. Das dürfte sich ausserhalb der Marketingwelt aber noch nicht herumgesprochen haben. Der Blick fällt ja seit Wochen vermehrt dadurch auf, dass Werbung nicht transparent als solche deklariert wird. Auch beim Adelboden- und Wengen-Extra dürfte den wenigsten Lesern sofort klar sein, dass es hier um Native Advertising geht. Und wenn - dann haben sie schon geklickt. Es müsste also so etwas wie "Sponsored" im Teaser stehen. Daher nur eine Frage an Ringier: Wie lange soll es mit dieser Trickserei noch weitergehen?

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Big Werbung für 1900 Franken

Nur eine Frage an Thomas Benkö vom Blick (am Abend): Wie viel hat McDonald's Schweiz für diese Schleichwerbung bezahlt?

Mittwoch, 30. November 2016

Schleichwerbung-Spotlight #9999

Kürzlich gab es im Netz eine kleine Debatte darüber, ob der Blick online und im Print Werbebeiträge für Saas-Fee ausreichend gekennzeichnet hatte. Nachdem Unmut hochkochte, wurde heimlich nachgebessert, so dass die Beiträge nun halbwegs klar gekennzeichnet sind. Beherrschendes Thema bei Ringier diese Woche sind aber die drei Abgänge: Iris Mayer, Peter Röthlisberger und Edi Estermann. Aber zurück zum Thema. Als ich heute nach Monaten mal wieder zufällig auf pctipp.ch gelandet bin, sprang mir diese Kooperation mit esports.ch ins Auge. Dahinter steckt UPC. Das wird aber erst im Video ausgewiesen. Daher nur eine Frage an Luca Diggelmann sowie Oliver Lutz (UPC): Warum wird solches Content Marketing nicht ganz klar ausgewiesen?

Sonntag, 26. Juni 2016

Abschreiber müssen gestoppt werden

Nur eine Frage an Andreas Hirstein von der NZZ am Sonntag: Was genau - von der Einspaltigkeit abgesehen - unterscheidet ihren Kommentar von jenem, den Philip Bethge am Freitag im Magazin Der Spiegel veröffentlicht hat?

NZZxit

Nur eine Frage an Markus M. Haefliger, den Grossbritannien-Korrespondenten der NZZ: Wie kann man nur so viel riskieren?

Montag, 16. Mai 2016

Sicherheit für die Recherche

Nur eine Frage an Simone Luchetta von der Sonntagszeitung: Warum stellen Sie mit System And Security Info eine App vor, die es nicht im App Store gibt?

Freitag, 22. April 2016

Plagiat für Prince

Prince ist tot, gestern las ich einen interessanten Artikel der Washington Post, in dem Abby Ohlheiser die schwierige Beziehung des Musikers zum Internet beziehungsweise den technologischen Entwicklungen erklärt. Heute las ich den Artikel noch einmal - um ein paar Füller angereichert, und zwar von Hakan Tanriverdi auf sueddeutsche.de. Da wird x-mal verlinkt, natürlich fast immer ohne Nennung der Quelle, denn so sieht es aus, als hätte er selbst recherchiert. Aber die wichtigste Quelle, washingtonpost.com, aus der mehr als die Hälfte des Süddeutsche-Artikels (Verweis auf die NPR-Story, Lyrics von "My Computer", Tidal, Crystal Ball, Tweets von Anil Dash, "Internet ist komplett vorbei"), stammt, wird nicht genannt. Daher nur eine Frage an Hakan Tanriverdi: Hätten Sie nicht wenigstens den Album-Titel "Crystal Ball" richtig abschreiben können?

Montag, 4. April 2016

1A-Aprilscherz

Am 1. April hat androidauthority.com einen Aprilscherz gemacht: Nokia soll an einem Smartphone namens A1 arbeiten. Das Ganze war spätestens am Bild, das Samsung-Icons zeigte, leicht als Fake erkennbar, dennoch schrieb es technobuffalo.com ab. Futurezone.at hat es heute aus dieser Quelle abgeschrieben. Daher nur eine Frage an die Österreicher: Warum haben Sie sich nicht wenigstens die Mühe gemacht, zur Originalquelle zurückzugehen?

Sonntag, 27. März 2016

Vollgas für Georges Kern

Über die Nostalgie-Rennsportveranstaltung Goodwood Members' Meeting gibt es genug Berichte. Florian Zobl war für die NZZ am Sonntag trotzdem da und hat gleich noch IWC und deren Chef Georges Kern abgefeiert. Zobl ist der Prototyp des affirmativen Lifestyle-Journalisten (Uhren und Autos), trotzdem nur eine Frage an ihn: Warum haben Sie sich nicht einfach von IWC einladen lassen und darüber Stillschweigen bewahrt?

Montag, 25. Januar 2016

#Recherchegate bei Bild.de

Jeder kann auf Twitter nachlesen, dass während dem NFL-Halbfinal zwischen den Denver Broncos und den New England Patriots die Netzwerkverbindung ausfiel, so dass auch Microsofts Surface-Rechner nicht funktionierten. Schnell macht der Hashtag #SurfaceGate die Runde. Dieser ist aber mittlerweile, wie erwähnt, überholt. Daher nur eine Frage an Julian Reichelt, Chefredaktor von Bild.de: Wann lösen Sie dieses Rechercheproblem?

Sonntag, 24. Januar 2016

Wohin die Reise geht

Markus Städeli von der NZZ am Sonntag ist hier im Blog schon einmal negativ mit Werbung aufgefallen. Nun durfte der Wirtschaftsredaktor offenbar nach Keyna reisen - Globus sei Dank. Aber nur eine Frage an Chefredaktor Felix E. Müller und Stil-Macher Roberto Zimmermann: Wozu noch der Text neben der Anzeige von Globus?