Lesenswert

Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 31. Oktober 2014

Swisscom Business Booster

Zugegeben, ich erwarte von bluewin.ch ohnehin nicht viel. Aber nur eine Frage: Könnte die Werbung, etwa die für die Betreiberin Swisscom, nicht wenigstens ansatzweise gekennzeichnet werden?

Recherche ist in Zürich am teuersten

Nur Stockholm sei teurer als Zürich, schrieb blick.ch heute in einem Artikel über einen ÖV- und Taxipreisvergleich der Berliner Reisesuchmaschine GoEuro. Schaut man sich deren Nahverkehrspreisindex an, fällt der Blick sogleich auf die Anmerkung rechts. Dort steht, dass Originalpreise statt der Kaufkraftparität (KKP) genutzt wurden. Was das heisst: Der Vergleich hat wenig Sinn, denn die Kaufkraft wurde nicht berücksichtigt. Natürlich ist ein Taxi in Zürich teuerer als in Bogota. Es ist ein wenig wie bei den nicht repräsentativen Umfragen. Gut zu wissen, dass 57 von 63 Schweizern online flirten. Das sagt aber wenig aus. Daher nur eine Frage, Blick: Wurde deswegen kein Link zur Originalquelle gesetzt?