Lesenswert

Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 18. März 2014

Content is King

Ich habe mich oft gefragt, welchen Zaubertrank Hansi Voigt den zahlreichen Medienschaffenenden gegeben hat, die ernsthaft geglaubt haben, er könne mit Watson mal eben ein neues Newsportal aus dem Boden stampfen, das 20 Minuten und Blick.ch das Fürchten lehrt. Ein paar Wochen nach dem Start ist Ernüchterung eingekehrt. Zahlen will der Medienmessias wohl im Mai erstmals nennen, wie man in diversen Interviews lesen konnte. Ich will mich hier gar nicht lange über Vermarktungsmodelle und so weiter auslassen. Es ist ganz einfach. Watson hat nur eine Chance, wenn man den Lesern ab sofort jeden Tag das Gefühl gibt, sie würden auf der Seite etwas bekommen, das sie (so) sonst nirgendwo gratis kriegen. Ich kann aber beim besten Willen wenig erkennen, das diesen Anspruch einlöst. Man nehme nur einmal die heutige Digital-Seite. Fast den ganzen Tag war die Top-Story, dass man sich in den Apps für iOS und Android nun nicht mehr anmelden muss. Welchen Apps? Den eigenen… Ansonsten hat man einen Artikel über Popcorn Time gelesen, der wie vieles von Spiegel.de stammt und nichts Neues enthielt. Auch eine Gerüchteübersicht zum iPhone 6 hat man schon oft gesehen. Und der Ausflug ins Darknet brachte ebenfalls keine neuen Erkenntnisse. Oder hätten man gedacht, dass sich dort Dealer wohlfühlen? Darunter steht Werbung für die Sony World Photograph Awards, die sich als Artikel tarnt. Und dass die Xbox One im November in die Schweiz kommt, kann man genauso auf x anderen Seiten lesen. Das gilt auch für die angereicherte Agenturmeldung zu Swisscoms Setzen auf VoIP-Telefonie. Die Geschichte daneben stammt wieder von Spiegel.de und so weiter. Daher nur eine Frage, Hansi Voigt: Werden Sie so 2015 überstehen?